Vorgeschaltete Erstregistrierungsphase für beA nicht mehr notwendig

Veröffentlicht am: 01.09.2016

Die BRAK wird das beA-Gesamtsystem zum Starttermin zur Erstregistrierung und vollständigen Nutzung bereitstellen. Nach bisheriger Planung sollte zwei Wochen vor dem Starttermin, also ab dem 15.09.2016, die Nutzung des beA ausschließlich für die Erstregistrierung freigeschaltet werden. Damit sollte der Vollbetrieb des beA in der Zeit unmittelbar nach dem Starttermin entlastet werden. Eine solche Vorbereitungsphase ist infolge der aktuellen Entwicklungen nicht mehr notwendig. Die Erstregistrierung kann nunmehr ohne weiteres direkt im Vollbetrieb des beA erfolgen.

Soldan Moot zur anwaltlichen Berufspraxis 2016

Veröffentlicht am: 26.08.2016

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat mitgeteilt, dass sich zum diesjährigen Soldan Moot zur anwaltlichen Berufspraxis 32 Teams von 20 Universitäten angemeldet haben. Damit beteiligt sich nunmehr fast die Hälfte der juristischen Fakultäten an dem von Deutschem Anwaltverein, Deutschem Juristen-Fakultätentag und Bundesrechtsanwaltskammer gemeinsam veranstalteten Wettbewerb. Als der Moot Court im Jahr 2013 startete, waren 12 Teams von 10 Universitäten angemeldet. Seit dem steigt die Teilnehmerzahl stetig.

Finanzierung des beA: Erhebung der Umlage rechtmäßig

Veröffentlicht am: 16.08.2016

Mit der Frage, ob die Erhebung einer Umlage zur Finanzierung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA) rechtmäßig ist, hat sich nun auch der Niedersächsische Anwaltsgerichtshof in seinem Urteil vom 21.07.2016 zum Az. AGH 12/15 (II 8/39) beschäftigt. Der Niedersächsische Anwaltsgerichtshof ist zu dem Ergebnis gelangt, dass die Erhebung der Umlage im konkret zu entscheidenden Fall keinen, insbesondere keinen verfassungsrechtlichen, Bedenken begegnet. Dabei hat der AGH insbesondere festgestellt, dass der klagende Rechtsanwalt nicht durch die Vorschriften der §§ 31a, 177 Abs. 2 Nr.

beA-Karte jetzt noch beantragen

Veröffentlicht am: 09.08.2016

Wer seine beA-Karte bislang noch nicht beantragt hat, sollte dies zeitnah unter https://bea.bnotk.de/ nachholen. Die BNotK bemüht sich, eingehende Bestellungen so abzuarbeiten, dass möglichst alle Karten noch vor dem angekündigten Starttermin für das beA am 29.09.2016 ausgeliefert werden können. Für die Bestellung benötigen Sie ihre SAFE-ID bzw. die persönliche Antragsnummer, die die BRAK jeder Rechtsanwältin und jedem Rechtsanwalt im Juni 2016 per Post zugesandt hat.

Soldan Moot zur anwaltlichen Berufspraxis 2016

Veröffentlicht am: 06.07.2016

Zum vierten Mal findet in diesem Jahr der Soldan Moot statt, den die Hans Soldan Stiftung zusammen mit BRAK, DAV und dem Deutschen Juristen-Fakultätentag veranstaltet. Bei diesem bundesweiten Moot Court für Studierende deutscher Jurafakultäten wird anhand eines fiktiven Falles ein deutsches Gerichtsverfahren simuliert. Das Besondere dieses Wettbewerbs ist, dass den Studierenden auch wichtige Kenntnisse des anwaltlichen Berufsrechts vermittelt werden.

Ausgezeichnet werden

Anwaltschaft steht für Rechtsstaatlichkeit

Veröffentlicht am: 04.07.2016

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) und die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) haben sich in einem gemeinsamen Brief entschieden gegen den von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière in einer Rede im Deutschen Bundestag erhobenen Vorwurf der „Geschäftemacherei“ gewandt. Der Bundesinnenminister hatte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten angelastet, Beratungen von Asylbewerbern, denen eine Abschiebung droht, als „Geschäftsmodell“ zu betreiben.

 

Presseerklärung des BRAK

AGH Berlin gibt Klagen zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach statt

Veröffentlicht am: 09.06.2016

Der Anwaltsgerichtshof Berlin hat in dieser Woche im Wege der einstweiligen Anordnung die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) verpflichtet, ein besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA) für die antragstellenden Rechtsanwälte nicht ohne deren ausdrückliche Zustimmung zum Empfang freizuschalten.

Seiten

RAK Nürnberg RSS abonnieren