Two column Header

Kammermitteilung WIR 4/2017
  • Was macht eigentlich die Satzungsversammlung?
  • Besuch aus Kirgistan und Tadschikistan
  • Bericht zur JHV

 

Vertreterbestellung

"Ist der Rechtsanwalt länger als eine Woche daran gehindert, seinen Beruf auszuüben oder ist er länger als eine Woche nicht in seiner Kanzlei anwesend muss er für seine Vertretung sorgen" (§ 53 BRAO).

Sie können Ihren Vertreter selbst bestellen, wenn die Vertretung durch einen Rechtsanwalt übernommen wird, der derselben Rechtsanwaltskammer (RAK) angehört. Der Vertreter kann auch von Vornherein für alle Verhinderungsfälle während eines Kalenderjahres bestellt werden. Bitte beachten Sie, dass uns die Vertreterbestellung angezeigt werden muss.

In allen anderen Fällen erfolgt die Bestellung auf Antrag durch die RAK.

In der Regel soll die Vertretung einem Rechtsanwalt übertragen werden. Sie kann aber auch Referendaren übertragen werden, die seit mindestens zwölf Monaten im Vorbereitungsdienst beschäftigt sind oder auf andere Personen, die die Befähigung zum Richteramt erlangt haben.